Kontakt
Sitemap
Impressum / Disclaimer

Du befindest dich hier: Startseite - Über mich

Über mich

Ich bin Konrad. Für alle, die mich noch nicht so gut kennen, stelle ich mich und mein Leben hier kurz vor.


Schulzeit

Ich wurde 1983 in Frankfurt am Main geboren und bin in Herzberg am Harz aufgewachsen. Herzberg ist eine kleine Stadt, die um den schönen Juessee gelegen ist. Hier habe ich meine gesamte Schulzeit verbracht. Wenn ich an sie zurückdenke, fällt mir vor allem die Abi-Zeit ein. Insbesondere die Organisierung der Abi-Aktivitäten (Abi-Ball, Abi-Entlassung, Abi-Zelten, Abi-Umzug) sowie die tage- (und nächte-)lange Erstellung der Abi-Zeitung. An der Gestaltung solcher Aktionen habe ich immer gerne mitgewirkt.

Foto

Zivildienst

Nach dem Abitur habe ich meinen Zivildienst im Rettungsdienst beim Deutschen Roten Kreuz geleistet. Voraussetzung dafür war eine Ausbildung zum Rettungssanitäter. Ein paar Bilder des Lehrgangs gibt es hier zu sehen.

Foto Foto Foto

Während meiner Arbeit im Rettungsdienst war ich mit einem weiteren Zivi im Krankenwagen im Einsatz. Dabei hatten wir die volle Verantwortung für Patient und Fahrzeug. Die Arbeit beim Roten Kreuz war sehr interessant, vor allem hat sie mir einen Einblick in die medizinische Arbeit ermöglicht.

Studium

Nach dem Zivildienst habe ich in Dresden angefangen Physik zu studieren. Schon in der Schule war Physik das Fach, das mich am meisten interessiert hat und von Klein auf wollte ich wissen, wie die Dinge funktionieren. Zum Hauptstudium bin ich dann nach Hamburg gewechselt, wo ich mich insbesondere mit der Halbleiter- und Nanostrukturphysik beschäftigt habe. Da häufig mit Respekt auf das Fach Physik reagiert wird, möchte ich hier anmerken, dass das Studium mehr als die Vermittlung physikalischen Wissens ist. Vielmehr geht es um die Förderung des abstrakten, logisch-analytischen Denkens, von dem man im Berufsleben in vielseitiger Weise profitieren kann. Physiker sind daher nicht nur für die Forschung und Entwicklung qualifiziert, sondern z. B. auch für Finanz- und Versicherungsunternehmen sowie Unternehmensberatungen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums bin ich ein halbes Jahr durch Neuseeland gereist. Näheres hierzu steht auf der Seite "Meine Interessen".

Zukunft

Für meine Zukunft stelle ich mir eine Anstellung als Entwicklungsingenieur vor, bevorzugt in der Branche der erneuerbaren Energien. Ich glaube dort mein technisch-naturwissenschaftliches Interesse mit meiner praktischen Orientierung verbinden zu können.